… der Heimat des Löwenmenschen, einer etwa 31 cm hohe Elfenbeinfigur, die ein aufrecht stehendes Mischwesen aus Mensch und Höhlenlöwe darstellt und in dem Felsmassiv Hohlenstein im Lonetal gefunden wurde. Mit einem Alter von rund 40.000 Jahren gehört diese Skulptur zu den weltweit ältesten figürlichen Kunstwerken, und wird oft als die „Mona Lisa der Eiszeit“ bezeichnet. Im Jahre 2017 wurde der ein Teil des Lonetals mit den Höhlen Hohlenstein, Vogelherd und Bockstein in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen.

Asselfingen ist eine kleine und attraktive Gemeinde am Rande der Schwäbischen Alb. Unser Ort liegt eingebettet zwischen zwei bedeutenden Naturschutz- und Naherholungsräumen. Während sich im Norden das Lonetal mit seinen überregional bekannten Höhlen und Funden befindet, grenzt die Gemeinde im Süden an die große bayerische Kreisstadt Günzburg. Ideal um sich wohl zu fühlen. Ländlich geprägt, aber dennoch mit einer vergleichsweise guten Infrastruktur.

Die Gemeinde hat einiges zu bieten. Überzeugen Sie sich selbst.

Armin Bollinger
Bürgermeister
Gemeinde Asselfingen

0

Jahre

Erstmalig Erwähnt 1143 n. Chr. Urkundlich erwähnt wird die Gemeinde erstmals im Jahr 1143. In diesem Jahr schenkten die Dillinger Pfalzgrafen dem Kloster Anhausen Güter in Asselfingen

0

Einwohner

Sind wohnhaft in der Gemeinde Asselfingen (stand 1. Januar 2019).

0

ha

ergibt die Gesamtfläche der Gemeinde, hierzu zählen das Gewerbegebiet, Wohngebiete und landwirtschaftliche Felder.

Asselfinger Gemeinderat

Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019

Bei der letzten Gemeinderatswahl am 26.05.2019 wurde ein Wahlvorschlag „ Wir für Asselfingen“ eingereicht. Der Gemeinderat setzt sich aus folgenden gewählten Personen zusammen:

Verschiedene Funktionen und Ausschüsse waren nach der Kommunalwahl von den Gemeinderatsmitgliedern neu zu besetzen.

Wir für Asselfingen:

Stellvertreter des Bürgermeisters

  • 1.Vertreter: Michael Birzele

  • Stellvertreter: Jörg Lang

Gemeindevertreter im Kindergartenausschuss

  • 1.Vertreter: Gabriele Werner

  • 2.Vertreter: Ralf Speidel

  • Stellvertreter: Tobias Bosch

Vertreter des Schulbezirks II

  • 1. Vertreter: Martin Frank

  • Stellvertreter: Michael Birzele

Vertreter der landwirtschaftlichen Schätzkommission

  • 1.Vertreter: Rainer Preiß

  • 2.Vertreter: Martin Frank

  • Stellvertreter: René Groiß

Vertreter für die Verbandsversammlung des ZV Landeswasserversorgung

  • Stimmführer: Armin Bollinger

  • 1.Vertreter: Martin Frank

  • Stellvertreter: Rainer Preiß

Vertreter der Verbandsversammlung des Verwaltungsverbandes Langenau

  • 1.Vertreter: Armin Bollinger

  • 2.Vertreter: Michael Birzele

  • 3.Vertreter: Martin Frank

  • Stellvertreter: Jörg Lang

Bauplätze in Asselfingen

Wohngebiet

  • Im Jahr 2017 konnte der erste Bauabschnitt des Baugebietes „Bergäcker III“ erschlossen werden. Inzwischen sind alle Bauplätze verkauft. Es ist vorgesehen in den Jahren 2020/2021 den zweiten Bauabschnitt zu erschließen. Pdf-Datei

     

Gewerbegebiet

  • Die Gemeinde hat in den 90iger Jahren das Gewerbegebiet „Öllinger Weg“ erschlossen und im Jahre 2009 erweitert. Innerhalb kürzester Zeit haben sich inzwischen in diesem Gebiet mehrere Firmen, Dienstleistungsunternehmen und Unternehmen aus der sog. „High-Tech-Branche“ niedergelassen. Das Gewerbegebiet wurde um ca. 1,2 ha erweitert. Derzeit stehen noch rund 0,4 ha an Gewerbeflächen für bauwillige Firmen zur Verfügung. Pdf-Datei